gallery/scan

Traditionelle Chinesische Medizin

 

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine fernöstliche über 4000 Jahre alte bewährte Heilkunst.

Ihr liegt eine ganzheitliche Betrachtung zu Grunde, in der Alles mit Allem verbunden ist.

Der Mensch kommt mit einem individuellen Potential an Qi zur Welt, welches seine Eltern ihm zum Zeitpunkt seiner Zeugung weitergeben konnten. Von nun an bezieht er seine Lebensenergie, zuerst über seine Mutter und nach seiner Geburt, wenn möglich aus einer für ihn günstigen Ernährung, der Atmung, der Bewegung, für ihn förderlichen Begegnungen und Entwicklungen, der Entspannung, dem emotionalen Ausgleich, sozialen und emotinalen Einflüssen, auf die er in der Lage ist, angemessen zu reagieren. 

Wenn alles sich in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander bewegt, so ist der Mensch gesund, seine Organe sind kräftig, er hat keine Schmerzen und er wird sehr alt.

Kommt dieses System aus dem Gleichgewicht, wird der Mensch über kurz oder lang krank. 

Krankheiten sind in der Lehre der Chinesischen Medizin auf eine Störung im Fluss der Lebensenergie, dem Fluss des Qi zurückzuführen. Schon vor langer Zeit hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Akupunktur als ein wirksames Heilverfahren bei diversen Krankheiten klassifiziert.

 

Vom 31.08.2007  - 10 Juni 2010 habe ich in Hamburg am CCM Nord meine Ausbildung in

Traditioneller Chinesischer Medizin

einschließlich einer Abschlußprüfung und Diplomarbeit in Akupunktur abgeschlossen.

Heilpraktikerin bin ich seit Mai 2010.

Diverse Fortbildungen und Weiterbildungen haben mir dabei geholfen mein Wissen stetig zu erweitern. 

Ich bin Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker

 

 

gallery/dsc01723