gallery/scan

In der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es 5 Wandlungsphasen. Die des Holzes, des Feuers, der Erde, des Metalls und des Wassers. Die Wandlungsphase des Feuers entspricht altersmäßig der Pubertät, jahreszeitlich dem Sommer, dem Wachstum und der Hitze. Die Farbe der Wandlungsphase ist rot.

Die Intelligenz, die geistige Klarheit, die Intuition, die Begeisterung, die Neugierde und die Erkenntnis werden dem Feuer zugeordnet sowie die Begierde, das Betrübt sein, die Euphorie, die Erregung, die Hektik und die Hysterie.

Der Geschmack der Wandlungsphase Feuer ist das Bittere, der Geruch ist verbrannt.

Die Geistkraft dieser Wandlungsphase ist der Shen. Das Herz ist der Ort von dem aus er für das leibliche, psychische und spirituelle Wohlergehen sorgt.

Als Organe werden dem Feuer das Herz, der Dünndarm, das Perikard und der Dreierwärmer zugeordnet.

Der Dreierwärmer ist ein reines Funktionsprinzip des Wärmehaushaltes und des Austausches zwischen dem unteren, mittleren und oberen Körper.

In der chinesischen Medizin heißt es, das Herz ist der Kaiser. Es regiert das Blut und die Blutgefäße. Das Herz beherrscht die Zunge. Sprichwörter wie: Darüber muss ich reden, es liegt mir etwas auf der Zunge, eine Person trägt ihr Herz auf der Zunge, da rutscht jemandem das Herz in die Hose, mit gespaltener Zunge sprechen, von Herzen geben, das verbitterte Herz (Verbitterung ist der Ausdruck des Funktionskreises Herz in Folge von unerfüllten Hoffnungen), da lacht das Herz, da hüpft das Herz vor Freude, jemand hat das Herz am rechten Fleck, ich muss mein Herz ausschütten, es bricht mir das Herz, sich ein Herz fassen, Herzrasen, Herzstolpern, Herzneurosen, Logorrhöe, Stottern, Redehemmungen u. a.m. weisen Querverbindungen vom westlichen zum chinesischen Denken auf. Es wird manchmal auch von einem harten oder kalten Herz gesprochen.

Das Lachen ist die Sprache des Herzens. Es hält uns gesund, verbindet, lässt uns über Dinge hinwegsehen, wenn es von Herzen kommt. Ein kindliches Lachen bringt Herzen zum Schmelzen.

Im Lachen und an seinem Humor können wir die Tiefe eines Menschen erkennen. Das herzliche Lachen ist ein strahlendes und uneigennütziges Lachen und unterscheidet sich in Form und Klang vom Auslachen, vom hysterischen Lachen, vom nicht anhaltbaren Lachen, vom hämischen oder schadenfrohen Lachen. So wie es hier Unterschiede und Abstufungen gibt, können viele Dinge Einfluss auf dieses Organ nehmen.

Das Perikard, als funktioneller Teil des Herzens, ist für dessen Schutz zuständig. Von ihm kommen Freude und Glück als Gefühle, die ein inneres, weitendes, wärmendes Gefühl erzeugen.

Der Dünndarm ist der engste Beamte des Herzens und kontrolliert das Empfangen und die Umwandlung der Nahrung. Er trennt Reines von Unreinem. Es führt dem Herzen reine Energie zu. Er arbeitet autonom und versorgt den gesamten Körper mit Energie. In der westlichen Medizin sprechen wir auch von einem Darmgedächtnis. Wir können Dinge schnell oder langsam verdauen. Menschen reagieren mit dem Darm auf Disharmonien in ihrem Leben, ihrer Nahrung und der Umwelt. Es kommt zu Überempfindlichkeiten auf Dinge, die wir nicht verdauen können, zu Entzündungen, Ausstülpungen, Durchfall oder Verstopfung. Bei dem einen fließt alles hindurch und der andere kann nichts loslassen. Fragen: Wie stehe ich zu mir und meiner Arbeit, zu meiner Familie … was tut mir gut und was nicht. Fragen, die sich jeder Mensch stellen kann, wenn es zu Verdauungsproblemen oder dem Gefühl „im Trüben zu fischen“ kommt. Nichts bei sich behalten zu können, Liebe, die sich in Hass und Grausamkeit wandelt und den eigenen Körper vergiftet, sind Auswirkungen von Disharmonien dieser Wandlungsphase.

Feuer dehnt sich aus, regt an und reinigt. Feuer im Übermaß führt zu Unruhe, Angst, Schlafstörungen, Palpitationen, Tachykardien, Depressionen, Burnout, 

Coffein und Heroin sowie psychodelischen Drogen werden dieser Wandlungsphase zugeordnet.

 

Wandlungsphase Feuer

gallery/ce971be7b4ef13dc8f72a55a8cd78f95
gallery/0c1ebcce3ed247cbb1406f270b814b95
gallery/a4343f1df4e2af943a369e5d758af1f6